WASSERHINKEL…

RENNHUHN_1

RENNHUHN
VON CARIN GRUDDA

als kind wohnte ich 3 kilometer entfernt vom geburtsort carin grudda´s.
kennengelernt habe ich sie erst jetzt und zwar durch das UNGEHORSAME HAAR (herzmann). das wasserhinkel entdeckte ich später im netz.
HINKEL das war ein ausdruck den ich aus kindertagen kannte.
hinkel, das ist ein kleines huhn.
nun bezaubert es mich hier mit seinen drei gesichtern.
mal sehen, wo es noch landet im flug…

auch ihr buch begeistert mich und meine enkelin clara.
inspiriert von ihrem tun machten wir uns daran ein bild zu gestalten.
den grund hatte ich gelegt. wir klebten allerlei utensilien, die wir
am meeresstrand fanden, dazu.
leider hab ichs nicht fotografiert.
das nächste bild ist schon geplant.
und clara – 8 jahre – will später auch skulpturen machen und bilder malen
und mit ihrer freundin hannah in ihrem eigenen atelier arbeiten.

inspiration – das zauberwort…

14 Gedanken zu “WASSERHINKEL…

  1. Liebe Rosadora,

    dein Vorrat an Geschöpfen scheint unermesslich.
    Ich kenne den Begriff ‘hinkeln’ aus meiner Kindheit in NRW.

    Das ist ein Kinderspiel, bei dem ein flacher Stein einfüßig durch in Kreuzform auf dem Pflaster aufgemalte Kästchen getrieben werden muss, ohne dass die Linien berührt werden.

    Liebe Grüße ins Wochenende,
    Anna-Lena

  2. du erinnerst mich, liebe anna-lena. das ist ein spiel, das wir auch gespielt haben, eben mit dem HINKELSTEIN.
    heute spielt es meine enkelin.

    schöne grüsse
    rosadora

  3. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit die Künstlerinnen bei der Arbeit zu fotografieren. Auf solche Bilder wäre ich gespannt und würde mich seh freuen.
    Hab ein schönen Wochende, hoffentlich etwas wärmer als hier im Norden.
    LG an dich von Gabriele

  4. Das muss ja eine sehr kreative Zeit mit deiner Enkelin gewesen sein. Herrlich, wenn solche Geschichten und Bilder (im Kopf oder mit den Händen) entstehen. Sogar das Rennhuhn scheint diese Meinung zu teilen…
    Ein süsses Ferdervieh!

    Hab ein fröhliches Wochenende.
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  5. die künstlerinnen sind gerade acht und ob sie das jetzt schon zusammen hinkriegen – na, mal sehen, liebe gabriele.

    lg auch an dich
    rosadora

  6. du denkst doch nicht, dass clara und ich dieses rennvieh geknetet haben, liebe brigitte…
    ja, es gab kreative stunden, die ich sehr geniesse.

    dir auch ein gutes wochenende
    rosadora

  7. liebe rosadora,
    kannst du mir den buchtitel genau sagen? schreiben?
    wie schön- das gemeinsame collagenleben-kleben-machen-tun mit der enkelin!
    gruß von sonia

  8. das buch heisst
    CARIN GRUDDA
    klick doch mal ihre homepage an.
    da kannst du bestimmt mit ihr kontakten und fragen, wo du das buch bekommen kannst. ich habs im rathaus in gudensberg bekommen.
    so 29 euro – also nicht teuer und gross und gut.
    collagen sind papier – oder.
    wir haben holz und schnecken und muscheln und kronkorken und und und drauf geklebt. ist ja ähnlich.

    schöne grüsse an dich, sonia,
    rosadora

  9. schönsten dank!
    und es gibt natürlich auch material-collagen….und es gibt alles das, was es gibt….
    gruß von sonia

  10. Liebe rosadora, ich lese gerade, dass deine Enkelin diesen Namen trägt, den ich mir als Synonym gewählt habe, weil ich ihn so schön fand. Vor 60 Jahren und mehr, als ich mit meinem 2. Vornamen “Martha” klarkommen musste, war ich unglücklich darüber – heute finde ich ihn auch wieder schön – so ändern sich Zeiten und Geschmäcker.

    Sehr schöne Meerbilder und ein lustiges Hinkelhuhn.
    Liebe Grüße von Clara Himmelhoch, genannt Clara

  11. ja, liebe clara, namen sind was spezielles. frau kann ihn sich ja aussuchen und schauen, welcher zu ihr passt. form und charakter verändern sich ja im laufe der jahre. als tanzfrau war ich die DUSCHENKA. und nun passt dieses ´seelchen ´, wie der kosename zu übersetzen ist, wirklich nicht mehr.
    ist denn ´himmelhoch ´auch ein name deiner wahl?

    danke und einen schönen tag dir,
    rosadora

  12. Liebe Rosadora, ja, auch “Himmelhoch” ist ein Name meiner Wahl Mein erstes Blog hatte den Namen “Jauchzend-normal-betrübt”… und kam von dem Spruch “Himmelhoch jauchzend – total normal – zu Tode betrübt” und hat mit der ziemlich starken Ausprägung meiner bipolaren Erkrankung zu tun. Da bei mir der manische Faktor sehr viel ausgeprägter ist als der depressive und ich auch seit Jahren ziemlich gut medikamentös eingestellt bin, habe ich mir eben das erste Wort “Himmelhoch” zum Avatar gewählt und auch hierher zu wordpress mitgenommen. “Clara” kam dann erst viel später dazu, als ich nicht immer mit “HImmelhoch” unterschreiben wollte.
    Also, du siehst, gewachsen und gewählt, und, wie ich meine, ziemlich passend gewählt.
    Ganz liebe Grüße schickt dir Clara

    “Duschenka” – mein ziemlich vergilbtes Russischwörterbuch aus alten Zeiten sagt mir: “Duscha” – die “Seele” und bietet für “Duschenka” auch noch das Kosewort “Herzchen” an.

  13. Nachtrag: “Clara Himmelhoch” hat die gleichen Initailen wie mein richtiger Name, denn meine Mailadresse CHH… existiert schon seit Internet-Anfangszeiten bei mir.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>