KOPFLOS….

…DIE GANZE GESELLSCHAFT


ob mit maske
oder ganz ohne kopf
nicht wirklich
sichtbar nur das
habenmüssen
und das
haltlose
und die
ständige gier
nach mehr
und
immerwährende
gefühl des
entbehrens
und so
ganz ohne gesicht
ob mit
oder ohne
maske

I M A G I N E . . . .

nach 50 jahren noch immer der größte wunsch der menschen
doch offensichtlich können sie es nicht einlösen
sie sind schwach – geld-, gewinn- und machtgier machen sie dazu
wann werden sie begreifen, dass FRIEDEN nichts damit zu tun hat
weiterhin IMAGINE und immerzu IMAGINE
bis sie es so sehr wollen
dass alles andere nebensächlich erscheint…
rosadora

John Lennon Quelle: Universal Music
Imagine deutsche Übersetzung
von John Lennon

Stell dir vor, es gäbe keinen (*)ausgrenzenden) Himmel,
Es ist leicht, wenn du es nur versuchst.
Keine Hölle (*) unter uns,
über uns nur der gemeinsame Himmel.

Stell dir vor, alle Menschen
leben nur für das „Heute“.

Stell dir vor, es gäbe keine trennenden Länder,
es ist einfach – geh‘ einfach in dich.
Nichts, wofür es sich zu töten oder sterben lohnt,
und auch keine (*)feindselige) Religion.

Stell dir vor, alle Menschen,
leben ihr Leben in Frieden.

Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
aber, ich bin nicht der Einzige, der dann träumt.
Ich hoffe, eines Tages teilst du unsere Gedanken,
und die ganze Welt wird dann wie eins sein.

Stell dir vor, es gäbe keinen Besitz mehr.
Kannst du das? – versuche es doch mal!
Kein Grund mehr da für Gier oder Hunger –
eine Menschheit in Brüderlichkeit.

Stell dir vor, alle Menschen,
teilen sich diese Welt.

Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
aber, ich bin nicht der Einzige, der das träumt.
Ich hoffe, eines Tages denkst du auch so,
und die ganze Welt wird wie eins sein.

ROSADORA und DIETER – PORTRAITS – 2007….

ERINNERN AN EINE GEMEINSAME ARBEIT…


FOTOGRAFIN: ROSADORA – DIETER SCHWERDTLE – portrait 1.08.2007

dieses bild von DIETER SCHWERDTLE ist mir sehr wichtig
es entstand bei einer gemeinsamen fotoarbeit mit
dieters kamera

FOTOGRAF DIETER SCHWERTLE: ROSADORA – portraits 1.08.2007

Portraits Rosa Dora, 14.8.07 / DSC_9253

info@schwerdtle-fotografie.de, 0561-28 11 92, 0171-93 54 843
15.08.2007

dieter wollte nacktfotos von mir machen – ALTE WEIBER –
die verweigerte ich und reichte ihm einen kleinen fetzen meiner haut…

CLARA IMMERWAHR …

„Clara Immerwahr“, Mittwoch, 20.15 Uhr, ARD
und in der mediathek
UNBEDINGT ANSCHAUN

 

wenigstens erinnert man sich an CLARA IMMERWAHR als an eine frau, die schon früh ihren eigenen weg ging. als physikerin war sie die große ausnahme in der männerwelt, die sich mit unverschämten methoden dagegen zur wehr setzte. sie war eine der besten – das war für die männer schlecht auszuhalten. ihren mann inspirierte sie anfangs zu seinen forschungen.
dieser nutzte jedoch die zeit ihrer schwangerschaft und des mutterseins dazu, sie aus der männerriege der erfindungen zu entfernen.
sie wollte die hungersnöte beseitigen – er wollte den totalen krieg durch gasmord. das trieb die beiden auseinander und clara nimmerwahr wußte keinen anderen ausweg und brachte sich um.
heute sind die geschichten zwischen männern und frauen suptiler, doch werten sie leistungen von frauen noch ebenso häufig herab.
ein frauentag sollte nicht nur am 8. märz begangen werden – frauentag ist jeder tag. und dass frauen sich am 8. märz feiern, ist keine feier, es ist ein hilfeschrei…

KUNST am BAU….

FRAUNHOFER NEUBAU…

wenn der richtung
richtung abhanden kommt

wenn der faden
den faden verliert

wenn die rundung
sich windet im verlauf

dann fangen wände
an zu beben

dann hat der faden
freien lauf

dann hat die rundung
das spiel im griff

gewinnen verlieren
fangen – loslassen

alles ist spiel
alles ist zu viel

rosadora

 

ETEL ADNAN…

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM 96. GEBURTSTAG…

es ist nicht wichtig, ob du dir widersprichst oder nicht, oder wonach du suchst – nach dem anderen, nach der wahrheit. WONACH ICH SUCHE IST DAS, WAS MAN POESIE NENNT. etel adnan – in gespräche mit meiner seele

um mich an dem alter von etel adnan zu messen, bin ich noch nicht alt genug, um zu wissen, wonach ich suche, doch sie gibt mir immer wieder wichtige hinweise – dinge, über die ich stolpere, dinge, die mich auch niederreissen und letztlich doch immer wieder aufrichten. um sagen zu können, dass es die poesie ist, wonach ich suche, bedarf es großer großer weisheit.
und
GEBURTSTAGSGRÜSSE VON GANZEM HERZEN, LIEBE ETEL
rosadora

BIN ICH EIN ROBERT WALSER FAN….

OHNE JEDEN ZWEIFEL…

Ich kam mir überhaupt, je mehr ich vordrang mit Schreiben,
wie behütet und wie beschützt vor von einem gütigen Wesen.
Robert Walser in: Geschwister Tanner

es freut mich sehr für ROBERT WALSER, dass er sich behütet und beschützt vorkam
und sich so sicher war, dass er äußerte:

Ich werde mit mir zu Ende sein, sobald ich mit Dichten fertig bin, und das freut mich.

wenn ich das von mir doch nur auch sagen könnte….

vor jahren, als ich in der schweiz lebte, habe ich mich intensivst mit seinem leben und werk
und seinem aufenthaltsort in herisau beschäftigt. ohne, dass ich etwas von ihm wußte, stolperte ich bei einem gang auf den robert-walser-weg
und meinen erkundungen über den fleck, an dem er zu tode gekommen ist, an einem 25sten dezember, seinem todestag. das hat mich sehr berührt und mich auf seine spur gesetzt.
in der einrichtung in herisau begrüßte mich WILLI und erzählte von ROBERT WALSER so, als wäre er eben grad mal bei einem seiner spaziergänge.
er zeigte mir seine räume, die, wo er gelebt hat. von da aus arbeitete und schrieb er. mit carl seelig war er 20 jahre unterwegs, der die erlebnisse mit ihm in einem buch festgehalten hat.

dass er ein ganz großer war/ist, davon ist auch THOMAS HIRSCHHORN überzeugt. mit seiner ROBERT WALSER SKULPTUR hat er 2019 in biel zeugnis davon gegeben und mit menschen gearbeitet, die auch robert walser ausgesucht hätte für seine begegnungen.
Thomas Hirschhorn, Bataille Monument, Documenta 2002. schon hier beeindruckte mich thomas hirschhorn und dem, dass er keine politische kunst mache, sondern der politik auf die sprünge helfen wolle. bis heute ist das so geblieben.
mit seinem RUINEN projekt in münchen in der villa stuck gab er mir wichtige denkanstöße bei meinem projekt ZUSAMMENBRUCH UND WIEDERAUFBAU, mit dem ich seit der documenta 13 zugange bin und demnächst eine abschlußausstellung plane.
alles ist mit allem verbunden und aus einer ruine kann man den himmel sehen…

JEAN TINGUELY – 3.MÄRZ 2021….

« le Définitif – c’est le Provisoire »
Neue Sammlungspräsentation Museum Tinguely, ab dem 3. März 2021

25 Jahre nach der Eröffnung des Museum Tinguely am Basler Rheinufer legt die neu gestaltete Sammlungspräsentation ab dem 3. März 2021 einen Hauptfokus auf den charismatischen Künstler Jean Tinguely und seine medienwirksamen Auftritte mit kinetischen Skulpturen und Aktionen. Sie schöpft wie nie zuvor aus den einzigartigen Dokumenten und Archivalien, die die wissenschaftliche Arbeit des Museum Tinguely auszeichnet.

Mit lieben Grüssen – begehrte Künstlerbriefe

Seine Kunst versteht Tinguely als Unsinn mit Sinn. In seinen Inszenierungen spielen Lebenslust, aber auch Vergänglichkeit eine wichtige Rolle. Dies spiegelt sich nicht nur in seinen kinetischen Skulpturen wider, sondern auch in seinen Arbeiten auf Papier, in denen er uns als erfindungsreicher Zeichner und Collagekünstler begegnet. Im Laufe seines künstlerischen Schaffens versandte er hunderte Briefe an Freunde und Personen, mit denen er auf der ganzen Welt arbeitete. Diese farbenfrohen Briefzeichnungen und Collagen aus Alltagsmaterialien besitzen eine eigene Sprache und werden zu spannenden visuellen Zeitzeugnissen.

Die Besucher*innen können in der Ausstellung die kreative Tätigkeit des Briefschreibens, das in der heutigen digitalen Welt in den Hintergrund getreten ist, wieder für sich entdecken und selbst handschriftlich gestaltete Briefe à la Tinguely an Freunde verschicken.Ich zeichne enorm viel, so wie man zeichnet, wenn man telefoniert. Gleichzeitig transformiere ich diese Art Zeichnung systematisch in Mitteilungen an meine Freunde, in Briefe, oder solche Dinge.Jean Tinguely, 1976
ES GIBT SIE NOCH – DIESE BRIEFSCHREIBERIN
SEIT VIELEN JAHREN ERHALTE ICH BRIEFE VON MEINER FREUNDIN ROSMARIE
IN UNGEAHNTER GEDULD UND MIT GROßER FANTASIE ERSTELLTE BRIEFE
REINE KUNSTWERKE
WÄHREND ICH SCHON EWIG NICHT EINEN EINZIGEN BRIEF MIT DER HAND
GESCHRIEBEN HABE
ICH WERDE EINE AUSSTELLUNG MACHEN
DER ZUR SELTENHEIT VERKOMMENEN BRIEFKULTUR GLAUBE ICH
DAS SCHULDIG ZU SEIN
ROSADORA