KIRSCHBLÜTE – 26.03.2020 ….

GUSTAV MAHLER TREPPE ….

ein bißchen wiederholungsmüde – es kommt mir vor, als wäre dieses rosarauschen erst vor ein paar wochen an mir vorbeigezogen. oder sind es die menschen, die coronabedingt fehlen und für die auffrischende frühlingsstimmung sorgen. eigentlich wollte ich dieses thema hier nicht erwähnen, aber es ist unabdingbar – unumgänglich. das frühlingsblühen alleine hilft den menschen nicht zu besserer, aufgeheiterter stimmung.
auf einer steinbank, es ist kalt und windig, rede ich mich mit j. ein. wir berichten unsere halben lebensgeschichten. sie stellt ähnlichkeiten fest, mit mir, obwohl sie 50 jahre jünger ist als ich.
später mit c. das gleiche szenario. wir reden über ‚schöne fotos‘ und haben sehr unterschiedliche meinungen.

obwohl mir das fotografieren heute keinen spass bereitet – es ist zu hell – die farben der blüten zu flach – aber für einen blogbericht reichen sie allemal. hab ich gar nicht gedacht…

4 thoughts on “KIRSCHBLÜTE – 26.03.2020 ….

  1. Bin gar nicht so weit entfernt von dieser Pracht, und dennoch kommt’s mir dieses Jahr so vor, als seien es ‚Lichtjahre‘.
    Ich mag deine Freud’schen Verschreiber: ‚frühlinsstimmung‘ und ‚frühlinsblühen‘. Klingt es doch (mich) geradezu erheiternd und so, als habest du dich sehr früh aufgemacht, um nach der Stimmung und dem Blühen/den Blüten zu ‚linsen‘ ;-). Linsen in dem Fall sogar doppeldeutig, weil (auch) mit der Kamera(linse)!
    Herzlich dich grüßend – Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.