WAR IS OVER…

WAR IS OVER…
doug ashfordd

na, hoffen wir es doch, wenigstens hier und für die nächsten 100 tage
es ist kein schönes bild, aber es hat mich beeindruckt

DSC_3752

als ich das häuschen erblicke, fällt mir dazu ein, piccopello.
klare form, klare aufteilung, klarer zugang, guter einblick – übersichtlich.
ich fotografiere von weitem, ehe ich mich heranwage und kontakte. der documentahelfer will nicht auf einem bild erscheinen – er hat seine gründe. ich akzeptiere es. immerhin macht er mir einen kontakt zum künstler, ohne dass ich bis dahin wüsste, wer er ist.

doug ashfordd
rosadora

DSC_3758

ich darf fotografieren, ich darf sogar ihn fotografieren. dazu setzt er sich auf einem stuhl dahin, wo ich es stimmig finde – vor sein haus.
ein paar worte noch. ich frage ihn nicht aus nach dem, was er da macht. das werde ich in drei tagen ja erfahren. ein bisschen zurückhaltung wenigstens muss sein.
wir tauschen unsere visitenkarten und er fragt, kannst du mir die bilder schicken. sicher kann ich das und gerne.
schöne bilder, schöne portraits, völlig ungezwungen. das gefällt mir. ich bin zufrieden und völlig glücklich über so viel entgegenkommen.
so stelle ich mir kunst vor.

DSC_3760

DSC_3769

DSC_3770

vater fotografiert sohn

http://www.dougashford.info/

zu den notizbüchern:

032: Doug Ashford, Julie Ault, Group Material: AIDS Timeline

Deutsch/Englisch 24 S., 18 Abb., 17,6 x 25 cm, Broschur € 8,– [D], CHF 11,90; E-Book € 6,49 [D]
ISBN (Print) / 978-3-7757-2881-2
ISBN (E-Book) / 978-3-7757-3061-7

1989 wurden die damaligen Mitglieder von Group Material – Doug Ashford, Julie Ault, Felix Gonzalez-Torres und Karen Ramspacher – von der MATRIX Gallery am Berkeley University Art Museum dazu eingeladen, sich mit dem Thema AIDS auseinanderzusetzen. Die Künstler trugen ihre Recherchen in einer nach Jahren strukturierten Übersicht über die Umstände zusammen, unter denen sich die Epidemie in eine nationale Krise gewandelt hatte. Untersucht wurden Ereignisse in den Bereichen Medizin, Politik und Statistik, Darstellungen von AIDS in den Medien und künstlerische Resonanzen. Die AIDS Timeline, die in diesem Notizbuch abgedruckt ist, informiert über die verbreitete Stigmatisierung von Menschen mit AIDS, dokumentiert den Einfluss, den Homophobie und Rassismus auf die Herausbildung der öffentlichen Ordnung ausüben und stellt dies in einem größeren gesellschaftspolitischen Zusammenhang. Doug Ashford (*1958) ist Künstler, Autor sowie assoziierter Professor an der Cooper Union for the Advancement of Science and Art in New York. Julie Ault (*1957) arbeitet als Künstlerin, Kuratorin, Herausgeberin und Autorin.

2 thoughts on “WAR IS OVER…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.