FERDINAND VON REITZENSTEIN…

12.06.08__FERDINAND DER MALER_III 001

Ferdinand von Reitzenstein – 11.5.1930 – 11.11.2013

27.11.07_FERDINAND_die besonderen teestunden 139

lange zeit stand dieses bild dieses engelsgleichen blonden weissgekleideten mädchens auf den stufen zum ersten stock
es zeigt so sehr die seelenverfassung von ferdinand wie kaum ein anderes
genau in der zeit seines sterbens hat es die grösste entsprechung
es erinnert an die rückkehr des lichtes

es schwingt zwischen lucia der lichtgöttin und dem abendsegen engelbert humperdincks
,abends wenn ich schlafen geh
vierzehn engel (lichtlein) um mich stehn…
die mich weisen
zu himmels paradeisen‘.

das was einem bild seine tiefe bedeutung gibt
ist wenn es im leben eines menschen
hier von ferdinand von reitzenstein
seinen platz gefunden hat
oft ist das nicht zur zeit der entstehung
ferdinand war ein hellsichtiger und weitsehender mensch mit hoher sensibilität für das was andere nicht sehen und wahrnehmen können
dazu bedarf es einer besonderen gabe
diese gabe besass ferdinand von reitzenstein

er konnte es nicht in worte fassen
die worte anderer erschlugen ihn oft wenn sie über ihn hinweg sprachen weil sie glaubten er könne sie nicht verstehen – die zeit war zu oberflächlich und hektisch

er sprach durch seine bilder seine gemälde
15.13.07_ferdinand_stadt 083_weihn_aufgeh Kopie
den buntbelaubten herbstbaum den der schnee überraschte malte er vor 17 jahren – wohl genau in dieser jahreszeit

…..

rosadora

 

4 thoughts on “FERDINAND VON REITZENSTEIN…

  1. Liebe RosaDora,
    einen schöneren Nachruf konntest du ihm nicht machen.
    Er war ein sensibler Künstler und stiller, in sich gekehrter
    Mensch. Aber seine Augen sprachen!
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

  2. Wie schön, deine Worte zu seinem Gedenken! Das Herbstbild ist wirklich von wundervoller Kraft!

    Lieben Gruss,
    Brigitte

  3. das dacht ich gleich als ich es las
    dass ich hier bei dir etwas für ihn finde
    er war besonders
    liebe grüße
    birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.